Stretching/ Engpassdehnung nach der Schmerztherapie von Liebscher & Bracht

 

Bei über 90% der heutigen Schmerzen handelt es sich um Alarmschmerzen. funktionelle Schmerzen, die unabhängig von strukturellen Schädigungen entstehen und deswegen auch trotz schon eingetretener Schädigung, dauerhaft beseitigt werden können.
Schmerzen sind zudem die Sprache des Körpers. mit ihrer Hilfe weist der Körper uns darauf hin, dass wir ihn schädigen.
- als abschreckende Warnung, wenn eine Verletzung schon erfolgte
- als vorbeugender Alarm, wenn Schädigung oder Verschleiss noch nicht eingetreten sind, um diese zu verhindern.
- als fortlaufender Alarm, wenn Schädigung oder Verschleiss schon erfolgten, um Schlimmeres zu verhindern.

Durch meine zusätzliche Ausbildung in der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht profitierst Du von einem gezieltes und spezielles Dehnprogramm, Übungen, die im Umgang mit Schmerzzuständen in über 30 Jahren gesammelt wurden. Die Übungen vereinen aktive und passive Dehnreize, Kräftigungs- und Ansteuerungsimpulse und sorgen für eine körpereigene Bewegungsführung.
Dadurch kommen neben Effekten der "Verlängerung" der Muskeln und Faszien, die Auflösung von Bindegewebsverwachsungen.

Durch regelmässige Durchführung der Übungen, reduzierst Du deutlich Deine Schmerzen oder beseitigst sie ganz. In unserer Stretching Gruppe hast Du die Möglichkeit dies wöchentlich unter kompetenter Anleitung zu üben, die richtige Ausführung zeigen zu lassen sowie dich auszutauschen.



Stretching Gruppe Freitags: 09:00 - 09:55 Uhr


Fitnessraum Sportzentrum Hirslen
Hochfelderstrasse 75
8180 Bülach


Garantierte Durchführung des Kurses bei mindestens 6 Teilnehmer. Schnupperlektion nach Vereinbarung möglich.

 


Kontakt